Neuigkeiten aus dem Ministerium

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

zunächst einmal hoffe ich, dass Sie trotz der Einschränkungen und dieser doch ungewöhnlichen Zeit die Osterferien und Feiertagegenießen konnten und sich allesamt bester Gesundheit erfreuen!

Wie Sie den verschiedenen Medien sicherlich bereits entnommen haben, wurde gestern über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit den Schulen entschieden.

Demnach wird die Annetteschule zunächst weiterhin in bereits bekanntem Notbetrieb verbleiben.

Das bedeutet, dass die Notbetreuung wie bislang für Kinder mit Eltern entsprechend systemrelevanter Berufsgruppen aufrecht erhalten wird.

Eltern, die die Notbetreuung bereits genutzt haben, haben wir bereits angeschrieben. Sollten Sie ab Montag Bedarf und die Notbetreuung bislang noch nicht genutzt haben, wenden Sie sich bitte zeitnah unter Angaben der benötigten Wochentage und Zeiten an die Schulleitung.

Seitens des Ministeriums wurde von einer Erweiterung dieser Berufsgruppen gesprochen, wovon wir bis jetzt aber noch nicht in Kenntnis gesetzt wurden.

Sollten sich hier Veränderungen ergeben, werde ich mich wieder bei Ihnen melden.

Des Weiteren ist geplant, ab Montag, dem 4.05.20, den Unterricht zunächst für die Kinder der vierten Klasse wieder zu ermöglichen.

Hier warten wir noch auf Konkretisierungen aus dem Schulamt und werden uns dann wieder bei Ihnen melden.

Wenn Sie weiterführenden Informationsbedarf oder Fragen haben, wenden Sie sich gern unter den bekannten Kontaktdaten an mich oder das Sekretariat, vielen Dank.

Wir werden wie gehabt von Montag bis Freitag auf jeden Fall zwischen 10 -12 Uhr in der Schule erreichbar sein.

In der kommenden Woche werden sich auch die Klassenlehrerinnen bzgl. der weiteren Vorgehensweise erneut mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bis hierhin viele Grüße v.a. auch an Ihre Kinder, alles Gute und bleiben Sie weiterhin gesund!

M. Brandt, Rektorin