Neues aus der Schule / 25.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

sicher warten Sie schon gespannt auf die neuesten Informationen rund um das Thema Distanzlernen & Co.!

Anstelle eines Monatsbriefes erhalten Sie also heute auf diesem Weg die wichtigsten Termine und Neuigkeiten rund um die Annetteschule:

Wie Sie auch den Medien bereits entnehmen konnten, wurde die Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen, also das Distanzlernen, bis zum 14.02.2021 verlängert.

Da wir über Karneval durch bewegliche Ferientage ein langes Wochenende in der Schulkonferenz beschlossen hatten und diese ihre Gültigkeit behalten, ist der voraussichtlich erste Schultag in Präsenzform für Ihre Kinder Mittwoch, der 17.02.2021! (Aschermittwoch)

Der neue Stundenplan für das zweite Halbjahr wird Sie dann rechtzeitig auf geeignetem Wege erreichen.

Alle geltenden Regelungen bezüglich des mittlerweile gewohnten Distanzlernens bleiben weiterhin bestehen:

  • Distanzlernen für alle Kinder
  • Individuelle Arbeitspläne und Materialien durch die Klassenlehrerinnen
  • Notbetreuung

Die nächsten Termine für Materialaustausch und Kioskbetrieb am Klassenfenster werden Ihnen von den Klassenlehrerinnen noch bekannt gegeben.

Die verpflichtend zu bearbeitenden Unterrichtsfächer werden um das Fach Englisch erweitert.

Außerdem habe ich heute eine große Bitte an Sie alle!

Um eine strukturierte Rückmeldung von Ihnen über das Distanzlernen zu erhalten, habe ich eine Umfrage gestaltet, an der ich Sie bitte, möglichst zahlreich teilzunehmen!

Es geht dabei um Ihre Erfahrungen zu Hause, Verbesserungsmöglichkeiten oder auch Lob für uns als Schule und unsere Organisation dieser neuen Unterrichtsform.

Dafür klicken Sie bitte einfach auf diesen link und folgen den dortigen Anweisungen.

Natürlich ist die Befragung anonym!

https://app.edkimo.com/survey/elternfeedback-distanzlernen-januar-2021/lawapva

Bereits im Voraus danke ich Ihnen sehr für Ihre Kooperation!

Die Umfrage ist bis zum 31.01.2021 freigeschaltet.

Des Weiteren erreichen uns viele Fragen zum Thema OGT – Essensgeld. Nach Absprache mit den Ämtern haben wir uns dafür entscheiden, dass Sie bitte weiterhin ganz normal die Zahlungen über Ihren Dauerauftrag leisten. Zu viel bezahlte Beträge werden zum Ende des Schuljahres hin abgerechnet und zurück erstattet, bzw. werden wir Sie entsprechend informieren, wann Sie die Zahlungen evt. auch vor Ende des Schuljahres einstellen können. Auf Grund der Tatsache, dass wir alle nicht wissen, wie lange diese Zeit der Schulschließungen noch anhält, ist dies für uns die ökonomischste Möglichkeit, Ihre Zahlungen im Blick zu behalten und entstandene Überzahlungen zu verrechnen. Vielen Dank!

Für weiterführenden Informationsbedarf wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin

Zeugnisausgabe

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der 3. und 4. Klassen,

für Ihre Kinder steht in der kommenden Woche die Zeugnisausgabe an!

Wir haben uns an der Annetteschule dafür entschieden, dass die Zeugnisse ähnlich zum Materialaustausch von den Klassenlehrerinnen am Klassenfenster ausgegeben werden.

Dafür gibt es folgende Zeitabschnitte, die bitte einzuhalten sind:

Klasse 3a      Freitag, 29.01.2021      10 – 12 Uhr

Klasse 3b      Freitag, 29.01.2021        8 – 10 Uhr

Klasse 4a       Mittwoch, 27.01.2021          8 – 10 Uhr

Klasse 4b       Mittwoch, 27.01.2021          10 – 12 Uhr

Wenn Sie Ihr Kind zu diesem Anlass begleiten können, hätten Sie dann auch die Möglichkeit, gegen die von Ihnen unterschriebene Zeugniskopie sofort das Original zu erhalten.

Unsere Viertklässler erhalten an diesem Tag zusätzlich zum Zeugnis auch die Anmeldebögen für die weiterführende Schule. Hierbei handelt es sich um insgesamt vier Blätter, von denen eins als Empfangsbestätigung ebenfalls unterschrieben an uns zurück gehen muss.

Für weiterführenden Informationsbedarf wenden Sie sich gern an unser Sekretariat, vielen Dank.

Alles Gute, viele Grüße aus der Schule

M. Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule / 19.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

nach etwa der Hälfte dieser besonderen Zeit melden wir uns bei Ihnen, um Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse an der Annetteschule zu geben.

Wir befinden uns in der zweiten Woche der Aussetzung des Präsenzunterrichtes.

Mittlerweile hat Frau Voigt ihren neuen Arbeitsplatz im Sekretariat eingenommen, und sie arbeitet sich fleißig ein und steht auch mit Rat und Tat zur Seite.

Die Notbetreuung besuchen in diesen Tagen insgesamt 30 Kinder aus allen Klassen an verschiedenen Tagen.

Sie werden in zwei Gruppen hauptsächlich von unserem OGT-Team, aber auch von unserer schulsoz.pädagogischen Fachkraft Ella Schröder und Frau Weitzenbürger betreut.

Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, ihre schulischen Arbeiten zu erledigen, Unterricht findet jedoch nicht statt.

Zur Abwechslung gibt es auch verschiedene Angebote in der Turnhalle, zum Basteln oder bei trockenem Wetter auf dem Schulhof.

Alle Klassen haben neue Wege gefunden, das Lernen zu Hause vielfältig zu gestalten. So gibt es in allen Klassen regelmäßige Videokonferenzen, Email- oder Telefonkontakt und sogenannte padlets, von denen im Internet Arbeitsmaterialien herunter geladen werden können. Auch die Kinder der Notbetreuung nehmen über die schulischen Endgeräte an den Videokonferenzen teil oder nutzen die ipads für die Arbeit an ihren Plänen.

In Medienworkshops, die wir mit interessierten Lehrerkolleginnen durchgeführt haben, wurden erste Erklärfilme erstellt, die jetzt auch schon in vielfältiger Form für das Distanzlernen eingesetzt werden. Auch unsere Lehrerkonferenzen finden mehrmals pro Woche als Videokonferenzen statt.

Die Kolleginnen und ich freuen uns darüber, im Kioskbetrieb Ihre Kinder von Zeit zu Zeit zu treffen. Fragen können dort oder in Sprechstunden am Telefon oder per Email geklärt werden. Kinder und Familien, die wir gar nicht erreichen können, was leider vorkommt, werden von unserem Schulsozialpädagogen Micha Markmann besucht.

Ebenfalls über Videokonferenzen stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit der Schulaufsicht und den anderen Grundschulleitungen.

Alles fühlt sich mittlerweile schon ein wenig gewohnter an, trotzdem vermissen alle Beteiligten, mit denen ich bislang gesprochen habe – vom Hausmeister bis zu uns als Schulleitung – den täglichen Trubel und den persönlichen Unterricht in den Klassen.

Wir sind an der Annetteschule wirklich gut aufgestellt, allerdings wir sind eben auch alle mit Herz und Leidenschaft Lehrerinnen oder Erzieherinnen oder Ähnliches geworden und keine IT-Fachkräfte. J

Auch Sie als Eltern leisten zu Hause sicherlich einiges, um einen täglichen Ablauf zu gewährleisten, evt. Homeoffice oder Job, Familie und Homeschooling unter einen Hut zu bringen. Von Herzen danken möchte ich daher auch Ihnen für Ihren Einsatz, Ihre Flexibilität, Ihre Kooperation und Ihr Durchhalten!

Bezüglich aktueller Beratungen der Minister gibt es aktuell noch keine offiziellen Neuigkeiten. Wie Sie wissen, melden wir uns zeitnah, sobald verlässliche Informationen vom Ministerium ankommen.

Bei Fragen oder weiterführendem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an unser Sekretariat!

Beste Grüße und alles Gute aus der Schule,

Meike Brandt & Judith Lüttikhuis

Schulbetrieb ab 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

Ihnen allen vorab ein frohes neues Jahr & alles Gute, Gesundheit und reichen Segen für 2021!

Nachdem die Medien nun schon seit mehreren Tagen berichten, erhalten Sie heute von mir die aktuellen Informationen für den Schulbetrieb an der Annetteschule ab dem 11.01.2021.

UNTERRICHT

Die Annetteschule bleibt für die Zeit vom 11. – 31.01.2021 geschlossen.

Alle Kinder lernen zu Hause.

Das Material dafür erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

Diese werden Ihnen auch noch einmal direkt Informationen schicken, die nur Ihre eigene Klasse betreffen.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Diese Regelungen gelten für alle Klassen:

Alle Kinder erhalten Arbeitsmaterialien, die an der Schule abgeholt werden müssen.

Nach etwa der Hälfte der Zeit werden die Aufgaben der Kinder kontrolliert.

Dafür müssen die Kinder die Aufgaben in die Schule bringen.

Die Lehrerinnen bieten eine Sprechstunde an, wenn Sie Fragen zu den Aufgaben haben.

NOTBETREUUNG

Wenn Sie wirklich keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen, können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden.

Sie startet am Montag.

Das Anmeldeformular hängt dieser Mail an. Sie können es auch ab morgen am Fenster des Sekretariats abholen.

Die Anmeldung sollte so schnell wie möglich erfolgen.

Sie können das ausgefüllte Formular auch in den Briefkasten der Schule werfen oder per Email schicken (Annetteschule-Angelmodde@stadt-muenster.de ).

Die Notbetreuung wird in der Schule im Rahmen der normalen Betreuungszeiten stattfinden (OGT, BMB, etc.).

Sie wird vorrangig nicht von Lehrerinnen, sondern von sonstigem Personal der Annetteschule durchgeführt.

Es gibt keinen Unterricht in der Notbetreuung.

Die Kinder können aber dort ihre Arbeiten für die Schule erledigen.

Bitte nutzen Sie die Notbetreuung nur dann, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt.

Sonst werden die Betreuungsgruppen in der Schule zu groß.

TECHNISCHE AUSSTATTUNG

Die Schule ist im Rahmen des Digitalpaktes mit einigen digitalen Endgeräten ausgestattet worden.

Diese können Sie ausleihen, wenn Sie zu Hause kein Smartphone, PC oder ipad haben, um schulische Aufgaben zu erledigen.

Bitte melden Sie sich bei der Schulleitung, wenn Sie das Angebot nutzen möchten.

Dafür muss von Ihnen ein Vertrag unterschrieben werden, indem Sie sich bereit erklären, für Schäden oder Verlust zu bezahlen (300,-).

INFORMATIONEN

Bitte wenden Sie sich für Fragen im Rahmen der Klasse Ihres Kindes an Ihre Klassenlehrerin.

Diese wird Sie auch mit allen wichtigen Infos für die Klasse versorgen.

Alle allgemeinen Informationen erhalten Sie vom Schulleitungsteam.

Sobald es Veränderungen oder Neuigkeiten gibt, werden Sie es zeitnah erfahren.

Eine große Hilfe wäre es für uns auch, wenn Sie ggf. bekannten oder befreundeten Familien mit eingeschränkten Deutschkenntnissen behilflich sind, die neuen Regelungen zu verstehen.

Natürlich werden wir hier aber auch tätig werden.

Jetzt bleibt es mir vorerst nur, Ihnen einen guten Start in eine weitere HOMESCHOOLING-Phase zu wünschen.

Hoffen wir alle, dass sie nicht zu lange anhält.

Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte an mich bzw. unser Sekretariat. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt

Rektorin