Neues aus der Schule / 19.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

nach etwa der Hälfte dieser besonderen Zeit melden wir uns bei Ihnen, um Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse an der Annetteschule zu geben.

Wir befinden uns in der zweiten Woche der Aussetzung des Präsenzunterrichtes.

Mittlerweile hat Frau Voigt ihren neuen Arbeitsplatz im Sekretariat eingenommen, und sie arbeitet sich fleißig ein und steht auch mit Rat und Tat zur Seite.

Die Notbetreuung besuchen in diesen Tagen insgesamt 30 Kinder aus allen Klassen an verschiedenen Tagen.

Sie werden in zwei Gruppen hauptsächlich von unserem OGT-Team, aber auch von unserer schulsoz.pädagogischen Fachkraft Ella Schröder und Frau Weitzenbürger betreut.

Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, ihre schulischen Arbeiten zu erledigen, Unterricht findet jedoch nicht statt.

Zur Abwechslung gibt es auch verschiedene Angebote in der Turnhalle, zum Basteln oder bei trockenem Wetter auf dem Schulhof.

Alle Klassen haben neue Wege gefunden, das Lernen zu Hause vielfältig zu gestalten. So gibt es in allen Klassen regelmäßige Videokonferenzen, Email- oder Telefonkontakt und sogenannte padlets, von denen im Internet Arbeitsmaterialien herunter geladen werden können. Auch die Kinder der Notbetreuung nehmen über die schulischen Endgeräte an den Videokonferenzen teil oder nutzen die ipads für die Arbeit an ihren Plänen.

In Medienworkshops, die wir mit interessierten Lehrerkolleginnen durchgeführt haben, wurden erste Erklärfilme erstellt, die jetzt auch schon in vielfältiger Form für das Distanzlernen eingesetzt werden. Auch unsere Lehrerkonferenzen finden mehrmals pro Woche als Videokonferenzen statt.

Die Kolleginnen und ich freuen uns darüber, im Kioskbetrieb Ihre Kinder von Zeit zu Zeit zu treffen. Fragen können dort oder in Sprechstunden am Telefon oder per Email geklärt werden. Kinder und Familien, die wir gar nicht erreichen können, was leider vorkommt, werden von unserem Schulsozialpädagogen Micha Markmann besucht.

Ebenfalls über Videokonferenzen stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit der Schulaufsicht und den anderen Grundschulleitungen.

Alles fühlt sich mittlerweile schon ein wenig gewohnter an, trotzdem vermissen alle Beteiligten, mit denen ich bislang gesprochen habe – vom Hausmeister bis zu uns als Schulleitung – den täglichen Trubel und den persönlichen Unterricht in den Klassen.

Wir sind an der Annetteschule wirklich gut aufgestellt, allerdings wir sind eben auch alle mit Herz und Leidenschaft Lehrerinnen oder Erzieherinnen oder Ähnliches geworden und keine IT-Fachkräfte. J

Auch Sie als Eltern leisten zu Hause sicherlich einiges, um einen täglichen Ablauf zu gewährleisten, evt. Homeoffice oder Job, Familie und Homeschooling unter einen Hut zu bringen. Von Herzen danken möchte ich daher auch Ihnen für Ihren Einsatz, Ihre Flexibilität, Ihre Kooperation und Ihr Durchhalten!

Bezüglich aktueller Beratungen der Minister gibt es aktuell noch keine offiziellen Neuigkeiten. Wie Sie wissen, melden wir uns zeitnah, sobald verlässliche Informationen vom Ministerium ankommen.

Bei Fragen oder weiterführendem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an unser Sekretariat!

Beste Grüße und alles Gute aus der Schule,

Meike Brandt & Judith Lüttikhuis