Neues aus der Schule 23.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

kurz vor den Osterferien erhalten Sie noch einmal einen „normalen“ Monatsbrief von uns, obwohl diese Zeiten momentan sogar nicht normal sind.
In den vergangenen Wochen konnten wir Ihre Kinder zumindest an an einigen Tagen der Woche in der Schule begrüßen. Uns allen hat es sehr gut getan, wieder einen Schulalltag zu erleben, mit Unterricht, Pausen und viel Kinderlachen.
Die organisatorischen  Anforderungen, die das Wechselmodell mit sich bringt, haben Sie richtig gut bewerkstelligt! Und bei vielen Kinder ist deutlich geworden, wie engagiert Sie auch in der Zeit des Distanzlernens zu Hause gearbeitet haben. Die kleinen Lerngruppen im derzeitigen Unterricht tun dem Lernklima ebenfalls gut und helfen, alle Themen intensiv aufzuarbeiten.

Wie es nun nach den Osterferien weitergeht, bleibt mit Spannung zu erwarten, und ich kann zum jetzigen Zeitpunkt dazu keine verlässliche Aussage machen. Wir alle hier an der Annetteschule hoffen inständig, dass uns zumindest der Wechselunterricht erhalten bleibt.

Ich möchte Sie daher bitten, vor allem gegen Ende der Ferien Ihre Emails und/oder unsere Homepage gut im Blick zu behalten.

Sobald wir wissen, wie es im April weitergeht, werde ich mich auf diesem Weg an Sie wenden.

Wie Sie außerdem wissen, müssen wir uns nun auch endgültig von Frau Lüttikhuis verabschieden. Sie wird ab dem 1. April als Rektorin die Hermannschule leiten.

Mit einem weinenden Auge bedanken wir uns im Namen des gesamten Teams für Ihr großes Engagement, ganz viel Herzblut, Ihre Begeisterung für diesen Beruf und ganz ganz viel tatkräftige Unterstützung nicht nur im Schulleitungsteam.

Mit dem lachenden Auge sind wir überzeugt davon, dass Sie auch an der neuen Schule großartige Arbeit leisten und eine tolle Bereicherung sein wird.  Dafür wünschen wir Ihr alles Gute und ganz viel Erfolg!

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich erholsame und sonnige Ferien und ein gesegnetes Osterfest!

Herzliche Grüße,

M. Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule – 5.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie Sie vielleicht wissen, gab es am vergangenen Mittwoch erneut eine Bund-und-Länderkonferenz bezüglich möglicher weiterer Schritte im Rahmen des geltenden Lockdowns.

Nach heutigem Kenntnisstand gab es keine Änderungen in Bezug auf den Unterricht an Grundschulen. Deshalb gehen wir davon aus, dass unser Wechselmodell vermutlich bis zu den Osterferien fortgeführt werden wird.

Es ergeben sich also für Sie im Moment keine bedeutenden Änderungen, nur der Unterricht in den Klassen 3 und 4 wurde auch mittwochs auf 5 Stunden angehoben.

Somit haben alle Kinder in den JÜL-Klassen jeden Tag 4 Stunden (bis 11.35 Uhr), und alle Kinder in den Klassen 3 und 4 haben jeden Tag 5 Stunden (bis 12.35 Uhr).

Auch die Notbetreuung wird nach bekanntem Muster fortgeführt. Die neuen Anmeldungen hierfür sollten Ihnen bereits zugegangen sein. Gerne können Sie diese auch noch einmal in unserem Sekretariat in Papierform erfragen. Achten Sie dabei bitte auf die richtige Gruppe (A oder B) Ihres Kindes.

Bezüglich des OGT und der Essensgeldabrechnung haben wir eine wichtige Info:

Wenn Sie die OGT-Betreuung in einem Monat überhaupt nicht nutzen, müssen Sie natürlich auch kein Essensgeld bezahlen. Zu viel gezahlte Beträge können mit den Sommermonaten verrechnet werden.

Bei weiterem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an Frau Voigt.

Herzliche Grüße

M. Brandt, Rektorin