Neues aus der Schule – 5.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie Sie vielleicht wissen, gab es am vergangenen Mittwoch erneut eine Bund-und-Länderkonferenz bezüglich möglicher weiterer Schritte im Rahmen des geltenden Lockdowns.

Nach heutigem Kenntnisstand gab es keine Änderungen in Bezug auf den Unterricht an Grundschulen. Deshalb gehen wir davon aus, dass unser Wechselmodell vermutlich bis zu den Osterferien fortgeführt werden wird.

Es ergeben sich also für Sie im Moment keine bedeutenden Änderungen, nur der Unterricht in den Klassen 3 und 4 wurde auch mittwochs auf 5 Stunden angehoben.

Somit haben alle Kinder in den JÜL-Klassen jeden Tag 4 Stunden (bis 11.35 Uhr), und alle Kinder in den Klassen 3 und 4 haben jeden Tag 5 Stunden (bis 12.35 Uhr).

Auch die Notbetreuung wird nach bekanntem Muster fortgeführt. Die neuen Anmeldungen hierfür sollten Ihnen bereits zugegangen sein. Gerne können Sie diese auch noch einmal in unserem Sekretariat in Papierform erfragen. Achten Sie dabei bitte auf die richtige Gruppe (A oder B) Ihres Kindes.

Bezüglich des OGT und der Essensgeldabrechnung haben wir eine wichtige Info:

Wenn Sie die OGT-Betreuung in einem Monat überhaupt nicht nutzen, müssen Sie natürlich auch kein Essensgeld bezahlen. Zu viel gezahlte Beträge können mit den Sommermonaten verrechnet werden.

Bei weiterem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an Frau Voigt.

Herzliche Grüße

M. Brandt, Rektorin