Neues Wechselmodell ab 3.05.21!

Liebe Elter und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie bereits in meiner letzten Information angekündigt, müssen wir mit Beginn des Monats Mai verbindlich unser Wechselmodell ändern. Hierbei handelt es sich um eine verbindliche Anordnung des Schulministeriums, wir haben keine Wahlmöglichkeit mehr.

Begründet wird diese Anordnbung damit, dass vermutlich ab Mitte Mai andere Covid19-Tests für Ihre Kinder bereit gestellt werden, sogenannte Lolli-Tests, die besser für Grundschulkinder geeignet sind. Diese Tests erfordern eine andere Logistik, weshalb ein täglicher Gruppenwechsel vorgegeben ist. Die Gruppen A und B bleiben wie bisher bestehen!

Ihre Kinder haben also ab Montag, dem 3.05.2021, immer im Wechsel einen Tag Schule und einen Tag Distanzunterricht.

Daraus ergeben sich zwei verschiedene Wochenmodelle:

In einer Woche hat Ihr Kind Montag – Mittwoch – Freitag Unterricht in der Schule,

in der nächsten Woche Dienstag – Donnerstag.

Einen entsprechenden Unterrichtsplan habe ich Ihnen zugeschickt, ebenso ein entsprechendes Anmeldeformular für die Notbetreuung, die es natürlich weiterhin geben wird. Außerdem erhalten die Kinder Elternbrief, Unterrichtsplan und Anmeldeformulare für die Notbetreuung in dieser Woche auch in der Schule in Papierform.

Bitte beachten Sie diese Vorgaben für Ihre Planung und geben auch bei Bedarf die Anmeldung für die Notbetreuung so zügig wie möglich auf den bekannten Wegen ab, vielen Dank!

Bei Fragen wenden Sie sich ebenfalls gern an unser Sekretariat!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin

Unterricht ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

zum Glück ist ab kommenden Montag, dem 19.04.2021, durch das Bildungsministerium wieder Wechselunterricht angekündigt worden.

Heute erhalten Sie daher alle notwendigen Informationen dazu.

Im Prinzip läuft alles genauso wie vor den Osterferien.

Die Gruppeneinteilung A und B in den Klassen bleibt bestehen. Auch eine Notbetreuung wird es wieder geben.

Zu der Notbetreuung müssen Sie sich bitte erneut mit dem entsprechenden Formular anmelden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie das richtige Formular A oder B für Ihr Kind auswählen, je nachdem, in welcher Gruppe Ihr Kind ist (wurde per Mail zugeschickt).

Schicken Sie das ausgefüllte Formular bitte schnellstmöglich wieder an folgende Adresse zurück:  BrandtM@stadt-muenster.de

Sie können die Anmeldung auch gern wieder in Papierform mitbringen oder in den Briefkasten der Schule werfen. Ausdrucke gibt es auch morgen (Freitag) am Bürofenster von Frau Brandt. Wichtig ist nur, dass Sie möglichst schnell (zum Beispiel vorab per Mail) Bescheid geben, damit ich für Montag die richtigen Betreuungszahlen habe. Vielen Dank!

Die Testpflicht besteht weiterhin.

Entweder gehen Sie mit Ihrem Kind zu einer offiziellen Teststelle, oder wir testen Ihr Kind zweimal pro Woche in der Schule. Das Testergebnis einer Teststelle darf nicht älter als 48 Stunden sein. Wenn Ihr Kind in einer Woche nur zwei Tage Unterricht hat und die Notbetreuung nicht nutzt, reicht uns hier auch ein Test, sofern dieser direkt am Tag vor Unterrichtsbeginn gemacht wurde.

Für die Tests in der Schule gilt das leider nicht.

Kinder, deren Eltern kein negatives Testergebnis nachweisen können und auch einer Testung durch die Schule nicht zustimmen, dürfen weder an Präsenzunterricht noch an der Notbetreuung teilnehmen. Sie haben auch kein Anrecht auf Distanzunterricht (Coronabetreuungsverordnung des Landes NRW).

Vorerst gibt es nur eine Unterrichtsplanung für den Monat April. Das hängt damit zusammen, dass uns ab dem Monat Mai eine andere Testform in Aussicht gestellt wurde, die für Kinder im Grundschulalter erträglicher durchzuführen ist!  Es kann jedoch sein, dass wir dafür das Wechselmodell in seiner Struktur umstellen müssen. Natürlich werde ich Sie so schnell wie möglich darüber informieren.

Bei weiterführendem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an mich, vielen Dank!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,

Meike Brandt, Rektorin

Unterricht ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie Sie meiner ersten Kurzmail und den Medien bereits entnehmen konnten, bleiben in NRW in der Woche vom 12. – 16.04.2021 alle Schulen geschlossen.

UNTERRICHT

Alle Kinder in allen Klassen werden in dieser Woche Distanzunterricht haben.

Bezüglich der Arbeitsmaterialien und –pläne werden sich die Klassenlehrerinnen mit Ihnen in Verbindung setzen, es wird einen Kioskbetrieb geben. Grundsätzlich werden bestehende Pläne weiterhin gelten, ggf. werden diese für die kommende Woche mit Materialien in den Hauptfächern D,M, SU ergänzt.

NOTBETREUUNG

Wenn Sie keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder in dieser Woche zu Hause zu betreuen, wird es eine Notbetreuung in der Schule geben (bis 11.35 Uhr, BMB bis 13.30 Uhr, OGT bis 16 Uhr). Es findet dort KEIN UNTERRICHT statt.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das ebenfalls anghängende Anmeldeformular. Dieses können Sie auch im Sekretariat erhalten.

Ich brauche aber unbedingt DIESES WOCHENENDE eine Nachricht an folgende Adresse, wenn Ihr Kind in der Notbetreuung betreut werden muss:

brandtm@stadt-muenster.de . Vielen Dank. Unsere große Bitte an Sie ist, Ihre Kinder – wenn es irgendwie möglich ist – in dieser Woche zu Hause zu betreuen. Danke!

NEU!!! – TESTPFLICHT

Neu ist, dass es ab dem 12.04.21 eine Testpflicht für alle Bediensteten der Schule und für alle Schülerinnen und Schüler gibt.

Das bedeutet, dass Kinder auch bereits in der kommenden Woche zwei Mal pro Woche einen Selbsttest in der Schule durchführen oder ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorlegen müssen (Notbetreuung).

Auch in den Wochen danach ist dies als Voraussetzung für den Besuch der Schule vom Landesministerium festgelegt worden.

Wir sind entsprechend mit Testsets ausgestattet worden. Die Kinder müssen die Tests aber selbstständig durchführen. Die Lehrerinnen werden sie dabei anleiten, unterstützen und alles weitmöglichst vorbereiten.

Hier gibt es einen kleinen kindgemäßen Film über einen Covid19-Test, den Sie mit Ihrem Kind schauen können:   https://youtu.be/xi3KGcbcywc .

Wenn kein Test gemacht wird und auch kein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorgelegt werden kann, darf Ihr Kind nicht an der Notbetreuung und später auch nicht am Unterricht teilnehmen.

Viele fragten nach dem Umgang mit einem evt. positiven Test, auch dafür gibt es seitens des Ministeriums eine Maßgabe:

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf

Natürlich werden wir uns bemühen, ein solchen Fall sehr kindgemäß und undramatisch zu handhaben und mit den Kindern der Schule aufzuarbeiten.

Ich hoffe, dass es bei einer Woche Distanzunterricht bleibt und wir Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen können!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mich bzw. unser Sekretariat, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin