Lolli-Tests ab dem 10.05.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

tatsächlich hat die äußerst umfangreiche Logistik des Landesministeriums funktioniert, und wir werden am kommenden Montag mit den Lolli-Tests bei Ihren Kindern starten!

Getestet wird wie bislang zweimal pro Woche im Unterricht (Montag bis Donnerstag), in der Notbetreuung erfolgt keine Testung. Die Tests werden von einem Fahrdienst abgeholt und in einem für uns zuständigen Labor ausgewertet. Eine Rückmeldung über die Ergebnisse erhalte ich entweder am Abend des gleichen Tages, spätestens am frühen Morgen des nächsten Tages.

Weiterhin können Sie aber auch externe offizielle Teststellen nutzen und Ihrem Kind den Nachweis des negativen Testergebnisses mit in die Schule geben. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein. Ihr Kind wird dann in der Schule natürlich nicht getestet.

Wie ein Lolli-Test abläuft, können Sie in folgenden Erklärfilmen des Schulministeriums ansehen:

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

Einen entsprechenden Elternbrief in verschiedenen Sprachen mit weiteren Erklärungen habe ich Ihnen zugemailt.

ACHTUNG!

Besonders wichtig für Sie zu wissen ist die Vorgehensweise im Fall eines positiven Testergebnisses.

Am ersten Schultag der nächsten Woche bekommen Ihre Kinder einen Umschlag mit nach Hause.

DER UMSCHLAG WIRD BITTE NICHT GEÖFFNET UND SICHER ZU HAUSE AUFBEWAHRT!!!

Erst dann, wenn Sie einen Anruf von der Schule bekommen haben, dass die Lerngruppe Ihres Kindes positiv getestet wurde, brauchen Sie diesen Umschlag.

Darin ist ein Einzeltest für Ihr Kind, den Sie NUR DANN bitte zu Hause mit Ihrem Kind durchführen.

Danach muss der Test sofort in die Schule gebracht werden.

Er wird dann von dem für uns zuständigen Labor ausgewertet.

Ihr Kind darf an diesem Tag nicht in die Schule und auch nicht zur Notbetreuung kommen!

Erst, wenn Ihr Kind einen negativen PCR-Test nachweisen kann, darf es wieder zur Schule gehen.

Bis jetzt haben auch die unangenehmeren Nasentests in allen Klassen gut geklappt, so dass ich davon überzeugt bin, dass auch die Lolli-Tests schnell zur Gewohnheit werden. Der große Vorteil ist auch, dass diese weniger Zeit benötigen und so mehr Zeit für Unterricht zur Verfügung steht.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern auf den bekannten Wegen an mich oder ab Montag an unser Sekretariat, vielen Dank.

Ihnen allen ein wunderschönes Wochenende und herzliche Grüße,

M. Brandt, Rektorin