Lolli-Tests ab dem 10.05.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

tatsächlich hat die äußerst umfangreiche Logistik des Landesministeriums funktioniert, und wir werden am kommenden Montag mit den Lolli-Tests bei Ihren Kindern starten!

Getestet wird wie bislang zweimal pro Woche im Unterricht (Montag bis Donnerstag), in der Notbetreuung erfolgt keine Testung. Die Tests werden von einem Fahrdienst abgeholt und in einem für uns zuständigen Labor ausgewertet. Eine Rückmeldung über die Ergebnisse erhalte ich entweder am Abend des gleichen Tages, spätestens am frühen Morgen des nächsten Tages.

Weiterhin können Sie aber auch externe offizielle Teststellen nutzen und Ihrem Kind den Nachweis des negativen Testergebnisses mit in die Schule geben. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein. Ihr Kind wird dann in der Schule natürlich nicht getestet.

Wie ein Lolli-Test abläuft, können Sie in folgenden Erklärfilmen des Schulministeriums ansehen:

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

Einen entsprechenden Elternbrief in verschiedenen Sprachen mit weiteren Erklärungen habe ich Ihnen zugemailt.

ACHTUNG!

Besonders wichtig für Sie zu wissen ist die Vorgehensweise im Fall eines positiven Testergebnisses.

Am ersten Schultag der nächsten Woche bekommen Ihre Kinder einen Umschlag mit nach Hause.

DER UMSCHLAG WIRD BITTE NICHT GEÖFFNET UND SICHER ZU HAUSE AUFBEWAHRT!!!

Erst dann, wenn Sie einen Anruf von der Schule bekommen haben, dass die Lerngruppe Ihres Kindes positiv getestet wurde, brauchen Sie diesen Umschlag.

Darin ist ein Einzeltest für Ihr Kind, den Sie NUR DANN bitte zu Hause mit Ihrem Kind durchführen.

Danach muss der Test sofort in die Schule gebracht werden.

Er wird dann von dem für uns zuständigen Labor ausgewertet.

Ihr Kind darf an diesem Tag nicht in die Schule und auch nicht zur Notbetreuung kommen!

Erst, wenn Ihr Kind einen negativen PCR-Test nachweisen kann, darf es wieder zur Schule gehen.

Bis jetzt haben auch die unangenehmeren Nasentests in allen Klassen gut geklappt, so dass ich davon überzeugt bin, dass auch die Lolli-Tests schnell zur Gewohnheit werden. Der große Vorteil ist auch, dass diese weniger Zeit benötigen und so mehr Zeit für Unterricht zur Verfügung steht.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern auf den bekannten Wegen an mich oder ab Montag an unser Sekretariat, vielen Dank.

Ihnen allen ein wunderschönes Wochenende und herzliche Grüße,

M. Brandt, Rektorin

Neues Wechselmodell ab 3.05.21!

Liebe Elter und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie bereits in meiner letzten Information angekündigt, müssen wir mit Beginn des Monats Mai verbindlich unser Wechselmodell ändern. Hierbei handelt es sich um eine verbindliche Anordnung des Schulministeriums, wir haben keine Wahlmöglichkeit mehr.

Begründet wird diese Anordnbung damit, dass vermutlich ab Mitte Mai andere Covid19-Tests für Ihre Kinder bereit gestellt werden, sogenannte Lolli-Tests, die besser für Grundschulkinder geeignet sind. Diese Tests erfordern eine andere Logistik, weshalb ein täglicher Gruppenwechsel vorgegeben ist. Die Gruppen A und B bleiben wie bisher bestehen!

Ihre Kinder haben also ab Montag, dem 3.05.2021, immer im Wechsel einen Tag Schule und einen Tag Distanzunterricht.

Daraus ergeben sich zwei verschiedene Wochenmodelle:

In einer Woche hat Ihr Kind Montag – Mittwoch – Freitag Unterricht in der Schule,

in der nächsten Woche Dienstag – Donnerstag.

Einen entsprechenden Unterrichtsplan habe ich Ihnen zugeschickt, ebenso ein entsprechendes Anmeldeformular für die Notbetreuung, die es natürlich weiterhin geben wird. Außerdem erhalten die Kinder Elternbrief, Unterrichtsplan und Anmeldeformulare für die Notbetreuung in dieser Woche auch in der Schule in Papierform.

Bitte beachten Sie diese Vorgaben für Ihre Planung und geben auch bei Bedarf die Anmeldung für die Notbetreuung so zügig wie möglich auf den bekannten Wegen ab, vielen Dank!

Bei Fragen wenden Sie sich ebenfalls gern an unser Sekretariat!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin

Tolle Schul-T-shirts!!!

Die Schul-T-shirts des Fördervereins können im Sekretariat erworben werden! Dabei sind verschiedene Farben erhältlich: blau, grün, gelb, burgund, pink und ein wunderschönes hellblau! Vorrätig in verschiedenen Größen kosten die T-Shirts je 7,50€, Sweatshirts oder Sweatjacken in dunkelblau / navy gibt es für 17,50€ das Stück. Auch ein schönes Geschenk für jede Schultüte!

Die neuen Sweatshirts

Musikvermittlung unter der Lupe

In der vergangenen Woche war im Rahmen des Forschungs- und Musikvermittlungsprojektes Kofi´s Koffer das Duo Cantolegno bei uns zu Gast!


Bei Kofi´s Koffer handelt es sich um ein vom genannten Duo initiierten Forschungsprojekt im Bereich der Musikvermittlung/ Konzertpädagogik, das durch die Westfälische Wilhelms-Universität gefördert wird. Es soll untersucht werden, mit welchen Methoden und mit welchen Zielen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aktiv durch Mitmachaktionen in Konzerte einbezogen und so auch an klassische Musik herangeführt werden können.
Am 14. September 2019 findet ein entsprechend organisierter Thementag zum Thema Musikvermittlung und Konzertpädagogik in der WWU statt, zu dem alle Beteiligten, sowie interessierte Musiker/innen und Musikpädagogen eingeladen sind. Dort wird es nochmals Aufführungen von Kofis Koffer und Auf der Wolke des Spirion geben. Die Ergebnisse unserer Untersuchungen werden präsentiert, verschiedene Referenten, u.a. von Theatern und Musikhochschulen, halten Vorträge zum Thema und abschließend ist ein Erfahrungsaustausch in Form einer Podiumsdiskussion geplant.
Alle KInder unserer JÜL-Klassen kamen daher am Freitag in den großen Genuss, in sichtbar entspannter Form wunderschöne klassische Musik und sogar ein paar bekannte Lieder zum Mitsingen genießen zu können. So könnte Musikunterricht doch öfter aussehen, was meinen Sie?
Unter www.duocantolegno.de/deutsch/musikvermittlung/ finden Sie nähere Informationen zu den beiden Konzerten. Kofis Koffer richtet sich an Kinder im Alter von 4-9 Jahren, also an KiTas und Grundschulen, während Auf der Wolke des Spirion sich an Kinder ab 9 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, also vor allem an weiterführende Schulen (Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Berufsschulen) und außerschulische Einrichtungen, richtet.

Weihnachtswichtel-Waffeln!

Heute waren wohl die Weihnachtswichtel in der Annetteschule!


Klammheimlich haben sie sich nach unserem dritten großen Adventssingen in die Küche des Offenen Ganztages geschlichen und alle Kinder und Lehrerinnen mit frischen Waffeln überrascht!


Auf Initiative der Schulpflegschaft haben etwa 15 Eltern Unmengen an Waffeln gebacken, fleißig Puderzucker gestäubt und alle Waffeleisen so richtig zum Glühen gebracht! Kinder und Lehrerinnen haben sich gefreut und nach Herzenslust geschmaust.

Weil es unsere Weihnachtswichtel-Eltern so gut mit uns gemeint haben, sind viel mehr Waffeln entstanden, als wir Kinder an der Schule haben. Nicht schlimm…. so freut sich der Offene Ganztagsbereich ebenso sehr über die leckeren Herzen. Ein ganz herzliches Dankeschön an die fleißigen Eltern!
Und das Schönste? Die ganze Schule duftet! So kann es gut in die letzte Schulwoche gehen!

Unterricht ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

zum Glück ist ab kommenden Montag, dem 19.04.2021, durch das Bildungsministerium wieder Wechselunterricht angekündigt worden.

Heute erhalten Sie daher alle notwendigen Informationen dazu.

Im Prinzip läuft alles genauso wie vor den Osterferien.

Die Gruppeneinteilung A und B in den Klassen bleibt bestehen. Auch eine Notbetreuung wird es wieder geben.

Zu der Notbetreuung müssen Sie sich bitte erneut mit dem entsprechenden Formular anmelden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie das richtige Formular A oder B für Ihr Kind auswählen, je nachdem, in welcher Gruppe Ihr Kind ist (wurde per Mail zugeschickt).

Schicken Sie das ausgefüllte Formular bitte schnellstmöglich wieder an folgende Adresse zurück:  BrandtM@stadt-muenster.de

Sie können die Anmeldung auch gern wieder in Papierform mitbringen oder in den Briefkasten der Schule werfen. Ausdrucke gibt es auch morgen (Freitag) am Bürofenster von Frau Brandt. Wichtig ist nur, dass Sie möglichst schnell (zum Beispiel vorab per Mail) Bescheid geben, damit ich für Montag die richtigen Betreuungszahlen habe. Vielen Dank!

Die Testpflicht besteht weiterhin.

Entweder gehen Sie mit Ihrem Kind zu einer offiziellen Teststelle, oder wir testen Ihr Kind zweimal pro Woche in der Schule. Das Testergebnis einer Teststelle darf nicht älter als 48 Stunden sein. Wenn Ihr Kind in einer Woche nur zwei Tage Unterricht hat und die Notbetreuung nicht nutzt, reicht uns hier auch ein Test, sofern dieser direkt am Tag vor Unterrichtsbeginn gemacht wurde.

Für die Tests in der Schule gilt das leider nicht.

Kinder, deren Eltern kein negatives Testergebnis nachweisen können und auch einer Testung durch die Schule nicht zustimmen, dürfen weder an Präsenzunterricht noch an der Notbetreuung teilnehmen. Sie haben auch kein Anrecht auf Distanzunterricht (Coronabetreuungsverordnung des Landes NRW).

Vorerst gibt es nur eine Unterrichtsplanung für den Monat April. Das hängt damit zusammen, dass uns ab dem Monat Mai eine andere Testform in Aussicht gestellt wurde, die für Kinder im Grundschulalter erträglicher durchzuführen ist!  Es kann jedoch sein, dass wir dafür das Wechselmodell in seiner Struktur umstellen müssen. Natürlich werde ich Sie so schnell wie möglich darüber informieren.

Bei weiterführendem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an mich, vielen Dank!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,

Meike Brandt, Rektorin

Unterricht ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie Sie meiner ersten Kurzmail und den Medien bereits entnehmen konnten, bleiben in NRW in der Woche vom 12. – 16.04.2021 alle Schulen geschlossen.

UNTERRICHT

Alle Kinder in allen Klassen werden in dieser Woche Distanzunterricht haben.

Bezüglich der Arbeitsmaterialien und –pläne werden sich die Klassenlehrerinnen mit Ihnen in Verbindung setzen, es wird einen Kioskbetrieb geben. Grundsätzlich werden bestehende Pläne weiterhin gelten, ggf. werden diese für die kommende Woche mit Materialien in den Hauptfächern D,M, SU ergänzt.

NOTBETREUUNG

Wenn Sie keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder in dieser Woche zu Hause zu betreuen, wird es eine Notbetreuung in der Schule geben (bis 11.35 Uhr, BMB bis 13.30 Uhr, OGT bis 16 Uhr). Es findet dort KEIN UNTERRICHT statt.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das ebenfalls anghängende Anmeldeformular. Dieses können Sie auch im Sekretariat erhalten.

Ich brauche aber unbedingt DIESES WOCHENENDE eine Nachricht an folgende Adresse, wenn Ihr Kind in der Notbetreuung betreut werden muss:

brandtm@stadt-muenster.de . Vielen Dank. Unsere große Bitte an Sie ist, Ihre Kinder – wenn es irgendwie möglich ist – in dieser Woche zu Hause zu betreuen. Danke!

NEU!!! – TESTPFLICHT

Neu ist, dass es ab dem 12.04.21 eine Testpflicht für alle Bediensteten der Schule und für alle Schülerinnen und Schüler gibt.

Das bedeutet, dass Kinder auch bereits in der kommenden Woche zwei Mal pro Woche einen Selbsttest in der Schule durchführen oder ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorlegen müssen (Notbetreuung).

Auch in den Wochen danach ist dies als Voraussetzung für den Besuch der Schule vom Landesministerium festgelegt worden.

Wir sind entsprechend mit Testsets ausgestattet worden. Die Kinder müssen die Tests aber selbstständig durchführen. Die Lehrerinnen werden sie dabei anleiten, unterstützen und alles weitmöglichst vorbereiten.

Hier gibt es einen kleinen kindgemäßen Film über einen Covid19-Test, den Sie mit Ihrem Kind schauen können:   https://youtu.be/xi3KGcbcywc .

Wenn kein Test gemacht wird und auch kein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorgelegt werden kann, darf Ihr Kind nicht an der Notbetreuung und später auch nicht am Unterricht teilnehmen.

Viele fragten nach dem Umgang mit einem evt. positiven Test, auch dafür gibt es seitens des Ministeriums eine Maßgabe:

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf

Natürlich werden wir uns bemühen, ein solchen Fall sehr kindgemäß und undramatisch zu handhaben und mit den Kindern der Schule aufzuarbeiten.

Ich hoffe, dass es bei einer Woche Distanzunterricht bleibt und wir Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen können!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mich bzw. unser Sekretariat, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule 23.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

kurz vor den Osterferien erhalten Sie noch einmal einen „normalen“ Monatsbrief von uns, obwohl diese Zeiten momentan sogar nicht normal sind.
In den vergangenen Wochen konnten wir Ihre Kinder zumindest an an einigen Tagen der Woche in der Schule begrüßen. Uns allen hat es sehr gut getan, wieder einen Schulalltag zu erleben, mit Unterricht, Pausen und viel Kinderlachen.
Die organisatorischen  Anforderungen, die das Wechselmodell mit sich bringt, haben Sie richtig gut bewerkstelligt! Und bei vielen Kinder ist deutlich geworden, wie engagiert Sie auch in der Zeit des Distanzlernens zu Hause gearbeitet haben. Die kleinen Lerngruppen im derzeitigen Unterricht tun dem Lernklima ebenfalls gut und helfen, alle Themen intensiv aufzuarbeiten.

Wie es nun nach den Osterferien weitergeht, bleibt mit Spannung zu erwarten, und ich kann zum jetzigen Zeitpunkt dazu keine verlässliche Aussage machen. Wir alle hier an der Annetteschule hoffen inständig, dass uns zumindest der Wechselunterricht erhalten bleibt.

Ich möchte Sie daher bitten, vor allem gegen Ende der Ferien Ihre Emails und/oder unsere Homepage gut im Blick zu behalten.

Sobald wir wissen, wie es im April weitergeht, werde ich mich auf diesem Weg an Sie wenden.

Wie Sie außerdem wissen, müssen wir uns nun auch endgültig von Frau Lüttikhuis verabschieden. Sie wird ab dem 1. April als Rektorin die Hermannschule leiten.

Mit einem weinenden Auge bedanken wir uns im Namen des gesamten Teams für Ihr großes Engagement, ganz viel Herzblut, Ihre Begeisterung für diesen Beruf und ganz ganz viel tatkräftige Unterstützung nicht nur im Schulleitungsteam.

Mit dem lachenden Auge sind wir überzeugt davon, dass Sie auch an der neuen Schule großartige Arbeit leisten und eine tolle Bereicherung sein wird.  Dafür wünschen wir Ihr alles Gute und ganz viel Erfolg!

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich erholsame und sonnige Ferien und ein gesegnetes Osterfest!

Herzliche Grüße,

M. Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule – 5.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

wie Sie vielleicht wissen, gab es am vergangenen Mittwoch erneut eine Bund-und-Länderkonferenz bezüglich möglicher weiterer Schritte im Rahmen des geltenden Lockdowns.

Nach heutigem Kenntnisstand gab es keine Änderungen in Bezug auf den Unterricht an Grundschulen. Deshalb gehen wir davon aus, dass unser Wechselmodell vermutlich bis zu den Osterferien fortgeführt werden wird.

Es ergeben sich also für Sie im Moment keine bedeutenden Änderungen, nur der Unterricht in den Klassen 3 und 4 wurde auch mittwochs auf 5 Stunden angehoben.

Somit haben alle Kinder in den JÜL-Klassen jeden Tag 4 Stunden (bis 11.35 Uhr), und alle Kinder in den Klassen 3 und 4 haben jeden Tag 5 Stunden (bis 12.35 Uhr).

Auch die Notbetreuung wird nach bekanntem Muster fortgeführt. Die neuen Anmeldungen hierfür sollten Ihnen bereits zugegangen sein. Gerne können Sie diese auch noch einmal in unserem Sekretariat in Papierform erfragen. Achten Sie dabei bitte auf die richtige Gruppe (A oder B) Ihres Kindes.

Bezüglich des OGT und der Essensgeldabrechnung haben wir eine wichtige Info:

Wenn Sie die OGT-Betreuung in einem Monat überhaupt nicht nutzen, müssen Sie natürlich auch kein Essensgeld bezahlen. Zu viel gezahlte Beträge können mit den Sommermonaten verrechnet werden.

Bei weiterem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an Frau Voigt.

Herzliche Grüße

M. Brandt, Rektorin

Elternabende im 2. Halbjahr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

sicher fragen Sie sich schon, wie in diesen Zeiten die anstehenden Elternabende organisiert werden können. 

Nein, es wird hierfür kein Wechselmodell geben. 😊

Sondern wir werden nach Absprache mit der Schulpflegschaft die Elternabende digital bzw. online als Informationsabende stattfinden lassen. 

Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen noch konkrete Einladungen mit entsprechenden Einladungslinks schicken, heute erfahren Sie von mir schon einmal die Termine:

Affenklasse 1.03.21

Eulenklasse 3.03.21

Zebraklasse 2.03.21

Erdmännchenklasse 1.03.21

3a/3b   4.03.21

4a    3.03.21

4b    2.03.21

Da der Austausch durch die technischen Gegebenheiten erschwert und die Videokonferenz zeitlich begrenzt sein wird, habe ich noch eine Bitte an Sie: Damit die Klassenlehrerinnen sich auf Ihre evt. Fragen vorbereiten und gut darauf eingehen können, wäre es gut, wenn Sie in der Klassenpflegschaft vorbereitend Ihre Fragen sammeln.

Dazu sollte sich eine Person pro Klasse bereit erklären, die Fragen oder Anliegen der Eltern zu sammeln und diese auch gesammelt an die jeweilige Klassenlehrerin weiter zu leiten. Das muss nicht zwingend der oder die Vorsitzende sein.

Bitte sprechen Sie sich also in Ihren Klassen ab und informieren die Klassenlehrerin entsprechend, damit der “Elternabend“ trotz allem eine gelungene und informative Veranstaltung werden kann. 

Vielen Dank!

Des Weiteren freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass sich der zuletzt benannte unerfreuliche Vorfall in einer der klasseninternen Videokonferenzen aufgeklärt hat und bereinigt werden konnte.

Mit Spannung und Vorfreude erwarten wir die kommende Woche!

Bitte denken Sie daran, dass Sie uns Bescheid geben, wenn Sie die OGT-Betreuung nutzen möchten. Dafür kann das gleiche Anmeldeformulare genutzt werden wie für die Notbetreuung.

Ihnen allen ein schönes Wochenende und herzliche Grüße,

Meike Brandt

Rektorin

Neues aus der Schule / 18.02.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

mit Sicherheit warten Sie schon auf die Informationen zum Beginn des Wechselmodells ab der kommenden Woche. Diese sind mit der Schulaufsicht abgesprochen, und Sie erhalten sie nun mit dieser Nachricht.

Es sind sehr viele Informationen. Daher haben wir uns bemüht, diese so strukturiert wie möglich aufzuschreiben.

Die Liste mit der Einteilung Ihrer Klasse und den Unterrichtsplan, auf dem jeweils die Tage vermerkt sind, an denen Ihr Kind Unterricht hat, haben Sie per Email bekommen. Gern können Sie diese auf Anfrage auch im Sekretariat abholen. Die Einteilung der Gruppen A und B erfolgte in Absprache mit allen Kolleginnen und ist fest. Es sind hier keine Änderungen möglich.

UNTERRICHT

Wir haben alle Klassen in zwei Gruppen eingeteilt, die Gruppen heißen A und B. In der Liste steht, in welcher Gruppe Ihr Kind ist. Es ist auch farbig markiert.

Die beiden Gruppen kommen abwechselnd zur Schule. Im Unterrichtsplan steht, welche Gruppe an welchen Tagen Unterricht hat. Das ist ebenfalls farbig markiert.

Die Gruppe A hat immer montags und dienstags Unterricht, die Gruppe B immer donnerstags und freitags.

Am Mittwoch wechseln die Gruppen von Woche zu Woche.

Alle Kinder haben gleich viel Unterricht.

Die Kinder in den JÜL-Klassen haben immer vier Stunden, also von 8.00 – 11.35 Uhr.

Die Kinder der 3. und 4. Klassen haben außer mittwochs immer fünf Stunden, also von 8.00 – 12.35 Uhr.

 MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
Affe, Eulen, Zebras, Erdmännchen  8 – 11.35 Uhr  8 – 11.35 Uhr  8 – 11.35 Uhr  8 – 11.35 Uhr  8 – 11.35 Uhr
  3a, 3b, 4a, 4b  8 – 12.35 Uhr  8 – 12.35 Uhr  8 – 11.35 Uhr  8 – 12.35 Uhr  8 – 12.35 Uhr

Der Unterricht wird hauptsächlich von der Klassenlehrerin erteilt. In der Schule wird Deutsch, Mathe, Sachunterricht und Sport unterrichtet. Die 3. und 4. Klassen haben zusätzlich noch Englischunterricht. Die Kinder brauchen also ihren Tornister und Sportzeug!

Alle anderen Fächer werden im Distanzunterricht bearbeitet (Kunst, Religion, Musik, evt. Englisch).

Für den Unterricht in der Schule und zu Hause wird es einen Arbeitsplan geben. Darin gibt es aber weniger Aufgaben für Mathe und Deutsch, damit für die anderen Fächer Zeit bleibt.

Wenn Sie Fragen zum Lernstoff haben, wenden Sie sich bitte über die gewohnten Kanäle an die Klassenlehrerin. Bedenken Sie aber bitte, dass diese ab Montag vormittags wieder im Unterricht sein wird!

Die Auflagen des Landes sind, dass alle Fächer abgedeckt sind. Dabei sollen in der Schule vorrangig Mathe, Deutsch und Sachunterricht unterrichtet werden. Außerdem werden alle Fächer bewertet. Die Absprachen mit der Schulaufsicht beinhalten, dass alle Kinder mindestens vier Stunden Unterricht haben.

NOTBETREUUNG

Weiterhin gilt:

Wenn es Ihnen überhaupt nicht und unter keinen Umständen möglich ist, Ihr Kind außerhalb der Schultage zu Hause zu betreuen, darf es die Notbetreuung besuchen.

Diese findet parallel zum Präsenzunterricht statt.

Hier gibt es keinen Unterricht, aber die Kinder haben wie bislang die Möglichkeit, dort ihre Aufgaben für das Distanzlernen zu bearbeiten.

Neu ist, dass diese Notbetreuung nur bis 11.30 Uhr dauert!

Nur, wenn Ihr Kind regulär im OGT / BMB angemeldet ist, kann es auch bis zum Nachmittag (OGT) bzw. 13.30 Uhr (BMB) bleiben.

Damit wir die Notbetreuung überhaupt aufrecht erhalten können, ist es wichtig, dass wirklich nur die Kinder angemeldet werden, die anders nicht betreut werden können. Sonst werden die Gruppen zu groß und wir müssen den Präsenzunterricht kürzen.

Bitte füllen Sie für die Nutzung der Notbetreuung ab dem 22.02.2021 das anhängende Anmeldeformular neu aus und geben es schnellstmöglich in der Schule ab! Vielen Dank!

MASKEN / HYGIENE

Alle Kinder kommen bitte weiterhin mit Maske zur Schule bzw. zur Notbetreuung. Das kann auch eine Alltagsmaske sein, wenn eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske Ihrem Kind nicht passt. Bitte eine Ersatzmaske mitgeben!

Im Unterricht darf die Maske nur während des Frühstücks oder zum Trinken abgenommen werden.

Im Sportunterricht darf die Maske bei besonders anstrengenden Übungen abgenommen werden. Die Entscheidung trifft die Sportlehrerin.

Lehr- und Betreuungskräfte müssen eine medizinische Maske (FFP2 oder OP) tragen.

Weiterhin gilt:

Hände waschen und lüften, Abstand, kein Frühstück tauschen, usw.

Kinder mit Erkältungssymptomen bleiben bitte zu Hause!

OGT / BMB

Wenn Ihr Kind im OGT oder in der BMB angemeldet ist, kann es an den Präsenztagen die Betreuung besuchen. Das Angebot ist freiwillig.

Es wird Mittagessen geben.

Es wird keine AGs mit außerschulischen Kooperationspartnern geben.

In der Nachmittagsbetreuung können die Gruppen zu Organisationszwecken neu zusammen gestellt werden.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Ihr Kind an seinen Präsenztagen an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen soll.

Wir hoffen, dass wir Ihnen den notwendigen Überblick für die kommende Woche verständlich geben konnten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Schulleitungsteam oder an unser Sekretariat, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule / 11.02.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,
hiermit möchte ich Ihnen erste Informationen zum weiteren Schulbetrieb an der Annetteschule ab dem 14.02.2021 geben:


Bis zum kommenden Dienstag, dem 16.02.21, bleibt alles so, wie bislang angekündigt:- Freitag, 12.02.21: Distanzlernen & Notbetreuung– Montag, 15.02.21, und Dienstag, 16.02.21: bewegliche Ferientage (kein Distanzlernen, keine Notbetreuung, OGT-Kinder wie nach Bedarf angemeldet) 

Von Mittwoch, dem 17.02.21, bis Freitag, dem 19.02.21: Distanzlernenund Notbetreuung wie bisher bekannt, für bereits in der Notbetreuung angemeldete Kinder brauchen wir keine neue Anmeldung.

!!!ACHTUNG!!!

Ab Montag, dem 22.02.2021, wird es für alle Kinder Präsenzunterricht im Wechselmodell geben!

Das bedeutet, dass wir die Klassen halbieren werden und Ihre Kinder abwechselnd in die Schule gehen oder zu Hause lernen.Eine Notbetreuung für Kinder im Distanzlernen soll es trotzdem geben.
Wie das genau aussehen wird, welche Kinder wann in die Schule kommen, werden wir im Kollegium und nach Absprache mit der Schulaufsicht in der kommenden Woche planen und Sie dann sobald wie möglich genau informieren. Wenn nichts dazwischen kommt, rechnen wir mit Mittwoch oder Donnerstag.


Wir freuen uns riesig, Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen zu können! Auch, wenn es „nur“ ein Wechselmodell ist, ist es doch ein Schritt nach vorn!


Herzliche Grüße,
M. Brandt
Rektorin

Neues aus der Schule / 25.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

sicher warten Sie schon gespannt auf die neuesten Informationen rund um das Thema Distanzlernen & Co.!

Anstelle eines Monatsbriefes erhalten Sie also heute auf diesem Weg die wichtigsten Termine und Neuigkeiten rund um die Annetteschule:

Wie Sie auch den Medien bereits entnehmen konnten, wurde die Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen, also das Distanzlernen, bis zum 14.02.2021 verlängert.

Da wir über Karneval durch bewegliche Ferientage ein langes Wochenende in der Schulkonferenz beschlossen hatten und diese ihre Gültigkeit behalten, ist der voraussichtlich erste Schultag in Präsenzform für Ihre Kinder Mittwoch, der 17.02.2021! (Aschermittwoch)

Der neue Stundenplan für das zweite Halbjahr wird Sie dann rechtzeitig auf geeignetem Wege erreichen.

Alle geltenden Regelungen bezüglich des mittlerweile gewohnten Distanzlernens bleiben weiterhin bestehen:

  • Distanzlernen für alle Kinder
  • Individuelle Arbeitspläne und Materialien durch die Klassenlehrerinnen
  • Notbetreuung

Die nächsten Termine für Materialaustausch und Kioskbetrieb am Klassenfenster werden Ihnen von den Klassenlehrerinnen noch bekannt gegeben.

Die verpflichtend zu bearbeitenden Unterrichtsfächer werden um das Fach Englisch erweitert.

Außerdem habe ich heute eine große Bitte an Sie alle!

Um eine strukturierte Rückmeldung von Ihnen über das Distanzlernen zu erhalten, habe ich eine Umfrage gestaltet, an der ich Sie bitte, möglichst zahlreich teilzunehmen!

Es geht dabei um Ihre Erfahrungen zu Hause, Verbesserungsmöglichkeiten oder auch Lob für uns als Schule und unsere Organisation dieser neuen Unterrichtsform.

Dafür klicken Sie bitte einfach auf diesen link und folgen den dortigen Anweisungen.

Natürlich ist die Befragung anonym!

https://app.edkimo.com/survey/elternfeedback-distanzlernen-januar-2021/lawapva

Bereits im Voraus danke ich Ihnen sehr für Ihre Kooperation!

Die Umfrage ist bis zum 31.01.2021 freigeschaltet.

Des Weiteren erreichen uns viele Fragen zum Thema OGT – Essensgeld. Nach Absprache mit den Ämtern haben wir uns dafür entscheiden, dass Sie bitte weiterhin ganz normal die Zahlungen über Ihren Dauerauftrag leisten. Zu viel bezahlte Beträge werden zum Ende des Schuljahres hin abgerechnet und zurück erstattet, bzw. werden wir Sie entsprechend informieren, wann Sie die Zahlungen evt. auch vor Ende des Schuljahres einstellen können. Auf Grund der Tatsache, dass wir alle nicht wissen, wie lange diese Zeit der Schulschließungen noch anhält, ist dies für uns die ökonomischste Möglichkeit, Ihre Zahlungen im Blick zu behalten und entstandene Überzahlungen zu verrechnen. Vielen Dank!

Für weiterführenden Informationsbedarf wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt, Rektorin