Zeugnisausgabe

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der 3. und 4. Klassen,

für Ihre Kinder steht in der kommenden Woche die Zeugnisausgabe an!

Wir haben uns an der Annetteschule dafür entschieden, dass die Zeugnisse ähnlich zum Materialaustausch von den Klassenlehrerinnen am Klassenfenster ausgegeben werden.

Dafür gibt es folgende Zeitabschnitte, die bitte einzuhalten sind:

Klasse 3a      Freitag, 29.01.2021      10 – 12 Uhr

Klasse 3b      Freitag, 29.01.2021        8 – 10 Uhr

Klasse 4a       Mittwoch, 27.01.2021          8 – 10 Uhr

Klasse 4b       Mittwoch, 27.01.2021          10 – 12 Uhr

Wenn Sie Ihr Kind zu diesem Anlass begleiten können, hätten Sie dann auch die Möglichkeit, gegen die von Ihnen unterschriebene Zeugniskopie sofort das Original zu erhalten.

Unsere Viertklässler erhalten an diesem Tag zusätzlich zum Zeugnis auch die Anmeldebögen für die weiterführende Schule. Hierbei handelt es sich um insgesamt vier Blätter, von denen eins als Empfangsbestätigung ebenfalls unterschrieben an uns zurück gehen muss.

Für weiterführenden Informationsbedarf wenden Sie sich gern an unser Sekretariat, vielen Dank.

Alles Gute, viele Grüße aus der Schule

M. Brandt, Rektorin

Neues aus der Schule / 19.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

nach etwa der Hälfte dieser besonderen Zeit melden wir uns bei Ihnen, um Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse an der Annetteschule zu geben.

Wir befinden uns in der zweiten Woche der Aussetzung des Präsenzunterrichtes.

Mittlerweile hat Frau Voigt ihren neuen Arbeitsplatz im Sekretariat eingenommen, und sie arbeitet sich fleißig ein und steht auch mit Rat und Tat zur Seite.

Die Notbetreuung besuchen in diesen Tagen insgesamt 30 Kinder aus allen Klassen an verschiedenen Tagen.

Sie werden in zwei Gruppen hauptsächlich von unserem OGT-Team, aber auch von unserer schulsoz.pädagogischen Fachkraft Ella Schröder und Frau Weitzenbürger betreut.

Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, ihre schulischen Arbeiten zu erledigen, Unterricht findet jedoch nicht statt.

Zur Abwechslung gibt es auch verschiedene Angebote in der Turnhalle, zum Basteln oder bei trockenem Wetter auf dem Schulhof.

Alle Klassen haben neue Wege gefunden, das Lernen zu Hause vielfältig zu gestalten. So gibt es in allen Klassen regelmäßige Videokonferenzen, Email- oder Telefonkontakt und sogenannte padlets, von denen im Internet Arbeitsmaterialien herunter geladen werden können. Auch die Kinder der Notbetreuung nehmen über die schulischen Endgeräte an den Videokonferenzen teil oder nutzen die ipads für die Arbeit an ihren Plänen.

In Medienworkshops, die wir mit interessierten Lehrerkolleginnen durchgeführt haben, wurden erste Erklärfilme erstellt, die jetzt auch schon in vielfältiger Form für das Distanzlernen eingesetzt werden. Auch unsere Lehrerkonferenzen finden mehrmals pro Woche als Videokonferenzen statt.

Die Kolleginnen und ich freuen uns darüber, im Kioskbetrieb Ihre Kinder von Zeit zu Zeit zu treffen. Fragen können dort oder in Sprechstunden am Telefon oder per Email geklärt werden. Kinder und Familien, die wir gar nicht erreichen können, was leider vorkommt, werden von unserem Schulsozialpädagogen Micha Markmann besucht.

Ebenfalls über Videokonferenzen stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit der Schulaufsicht und den anderen Grundschulleitungen.

Alles fühlt sich mittlerweile schon ein wenig gewohnter an, trotzdem vermissen alle Beteiligten, mit denen ich bislang gesprochen habe – vom Hausmeister bis zu uns als Schulleitung – den täglichen Trubel und den persönlichen Unterricht in den Klassen.

Wir sind an der Annetteschule wirklich gut aufgestellt, allerdings wir sind eben auch alle mit Herz und Leidenschaft Lehrerinnen oder Erzieherinnen oder Ähnliches geworden und keine IT-Fachkräfte. J

Auch Sie als Eltern leisten zu Hause sicherlich einiges, um einen täglichen Ablauf zu gewährleisten, evt. Homeoffice oder Job, Familie und Homeschooling unter einen Hut zu bringen. Von Herzen danken möchte ich daher auch Ihnen für Ihren Einsatz, Ihre Flexibilität, Ihre Kooperation und Ihr Durchhalten!

Bezüglich aktueller Beratungen der Minister gibt es aktuell noch keine offiziellen Neuigkeiten. Wie Sie wissen, melden wir uns zeitnah, sobald verlässliche Informationen vom Ministerium ankommen.

Bei Fragen oder weiterführendem Informationsbedarf wenden Sie sich gern an unser Sekretariat!

Beste Grüße und alles Gute aus der Schule,

Meike Brandt & Judith Lüttikhuis

Distanzlernen an der Annetteschule

Im vorangegangenen Beitrag wurden Sie über den Schulbetrieb ab Montag informiert. Für die Zeit vom 11. – 31.01.2021 gelten nun folgende Regelungen, die klassenspezifisch von den Klassenlehrerinnen noch ergänzt werden:

Materialausgabe (am Klassenfenster)

  • Montag,   11.01.2021         und                     Dienstag, 12.01.2021             
Zeiten jeweils:
8 – 10 h: 3b, 4a, Erdmännchen, Zebras                        
 10 – 12 h: 3a, 4b, Eulen, Affen  

Arbeit mit dem Arbeitsplan:       

  • Täglich 45 Minuten Mathematik
  • Täglich 45 Minuten Deutsch
  • Wöchentlich 2 x 45 Minuten Sachunterricht

Kontrolle:

  • Mittwoch, 20.01.2021: Jedes Kind bringt seine Lernunterlagen MATHEMATIK zur verabredeten Zeit in die Schule (Klassenfenster!).
  • Freitag, 22.01.2021:    Jedes Kind bringt seine Lernunterlagen DEUTSCH zur verabredeten Zeit in die Schule (Klassenfenster!) und nimmt die Mathematikunterlagen wieder mit nach Hause.(ggf. neuer Arbeitsplan)
  • Montag, 25.01.2021:   Jedes Kind holt seine Lernunterlagen Deutsch zur verabredeten Zeit wieder ab.   (ggf. neuer Arbeitsplan)
Zeiten jeweils:
8 – 10 h: 3b, 4a, Erdmännchen, Zebras                     
10 – 12 h: 3a, 4b, Eulen, Affen  

Sprechstunde:

  • Jede Klassenlehrerin bietet eine tägliche Sprechstunde in einem festgelegten Zeitraum am Vormittag an, um auftretende Fragen zu klären.

Schulbetrieb ab 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

Ihnen allen vorab ein frohes neues Jahr & alles Gute, Gesundheit und reichen Segen für 2021!

Nachdem die Medien nun schon seit mehreren Tagen berichten, erhalten Sie heute von mir die aktuellen Informationen für den Schulbetrieb an der Annetteschule ab dem 11.01.2021.

UNTERRICHT

Die Annetteschule bleibt für die Zeit vom 11. – 31.01.2021 geschlossen.

Alle Kinder lernen zu Hause.

Das Material dafür erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

Diese werden Ihnen auch noch einmal direkt Informationen schicken, die nur Ihre eigene Klasse betreffen.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Diese Regelungen gelten für alle Klassen:

Alle Kinder erhalten Arbeitsmaterialien, die an der Schule abgeholt werden müssen.

Nach etwa der Hälfte der Zeit werden die Aufgaben der Kinder kontrolliert.

Dafür müssen die Kinder die Aufgaben in die Schule bringen.

Die Lehrerinnen bieten eine Sprechstunde an, wenn Sie Fragen zu den Aufgaben haben.

NOTBETREUUNG

Wenn Sie wirklich keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen, können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden.

Sie startet am Montag.

Das Anmeldeformular hängt dieser Mail an. Sie können es auch ab morgen am Fenster des Sekretariats abholen.

Die Anmeldung sollte so schnell wie möglich erfolgen.

Sie können das ausgefüllte Formular auch in den Briefkasten der Schule werfen oder per Email schicken (Annetteschule-Angelmodde@stadt-muenster.de ).

Die Notbetreuung wird in der Schule im Rahmen der normalen Betreuungszeiten stattfinden (OGT, BMB, etc.).

Sie wird vorrangig nicht von Lehrerinnen, sondern von sonstigem Personal der Annetteschule durchgeführt.

Es gibt keinen Unterricht in der Notbetreuung.

Die Kinder können aber dort ihre Arbeiten für die Schule erledigen.

Bitte nutzen Sie die Notbetreuung nur dann, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt.

Sonst werden die Betreuungsgruppen in der Schule zu groß.

TECHNISCHE AUSSTATTUNG

Die Schule ist im Rahmen des Digitalpaktes mit einigen digitalen Endgeräten ausgestattet worden.

Diese können Sie ausleihen, wenn Sie zu Hause kein Smartphone, PC oder ipad haben, um schulische Aufgaben zu erledigen.

Bitte melden Sie sich bei der Schulleitung, wenn Sie das Angebot nutzen möchten.

Dafür muss von Ihnen ein Vertrag unterschrieben werden, indem Sie sich bereit erklären, für Schäden oder Verlust zu bezahlen (300,-).

INFORMATIONEN

Bitte wenden Sie sich für Fragen im Rahmen der Klasse Ihres Kindes an Ihre Klassenlehrerin.

Diese wird Sie auch mit allen wichtigen Infos für die Klasse versorgen.

Alle allgemeinen Informationen erhalten Sie vom Schulleitungsteam.

Sobald es Veränderungen oder Neuigkeiten gibt, werden Sie es zeitnah erfahren.

Eine große Hilfe wäre es für uns auch, wenn Sie ggf. bekannten oder befreundeten Familien mit eingeschränkten Deutschkenntnissen behilflich sind, die neuen Regelungen zu verstehen.

Natürlich werden wir hier aber auch tätig werden.

Jetzt bleibt es mir vorerst nur, Ihnen einen guten Start in eine weitere HOMESCHOOLING-Phase zu wünschen.

Hoffen wir alle, dass sie nicht zu lange anhält.

Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte an mich bzw. unser Sekretariat. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Meike Brandt

Rektorin

Abschied & Anfang

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige der Annetteschule,

kurz vor den Ferien melde ich mich doch noch einmal mit den neuesten Entwicklungen an der Annetteschule. Diese haben erfrischender Weise so gar nichts mit Corona zu tun!

Heute haben wir nach 22,5 Jahren unsere liebe Schulsekretärin Frau Broda in den sehr wohlverdienten Ruhestand verabschiedet!

Ganz coronakonform gab es eine kleine Freiluftveranstaltung auf dem Schulhof, bei welcher sich alle Kolleginnen, Teammitglieder und die Kinder, die zur Zeit noch in der Schule betreut werden, auf verschiedene Art und Weise und hoch künstlerisch und kreativ verabschiedet konnten und Frau Broda entsprechend geehrt wurde. Auch Vertreter der Stadt Münster und eine kleine Elternabordnung waren da und haben sie entsprechend mit Geschenken, Blumen und lieben Worten verabschiedet. Vielen Dank, dass auch Sie als Eltern daran gedacht und sich so nett beteiligt haben!

Als Schule haben wir beschlossen, die Verabschiedung von Frau Broda mit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft nachzuholen, sobald es wieder erlaubt ist, sich entsprechend zu versammeln und vor allem auch zu singen! Wir werden Frau Broda sehr vermissen!

Natürlich wird es aber auch eine Nachfolgerin in unserem Schulsekretariat geben!

Daher bin ich sehr froh, Ihnen also heute ganz offiziell mitteilen zu dürfen, dass Frau Kathryn Voigt von der Stadt Münster als Schulsekretärin angestellt wurde, und ab dem 7. Januar 2021 das Sekretariat der Annetteschule besetzen wird.

Frau Voigt ist Ihnen vielleicht bekannt als Mutter zweier Kinder an unserer Schule, die bei uns die Klassen 3b und 4b besuchen. Ich freue mich sehr, dass wir mit ihr nun eine erfahrene und engagierte Kraft gefunden haben, die das Team der Annetteschule bereichern und für Sie und uns eine kompetente Ansprechpartnerin darstellen wird! Ab dem kommenden Jahr 2021 wird also Frau Voigt Sie am Telefon unserer Schule begrüßen.

In diesem Zusammenhang teile ich Ihnen ebenfalls mit, dass aus diesem Grund Herr Voigt zum neuen Schulhalbjahr hin seine Ämter als Klassenpflegschaftsvorsitzender der 3b und als Schulpflegschaftsvorsitzender aufgeben wird.

Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte an mich, vielen Dank!

Nun bleibt es mir nur noch, Ihnen und Ihren Familien geruhsame Weihnachtstage, erholsame Ferien und einen guten Rutsch in Richtung 2021 zu wünschen!

Herzliche Grüße aus der Schule,

Meike Brandt, Rektorin

Monatsbrief 12 / 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

das Jahr 2020 neigt sich seinem Ende entgegen und der Advent hat begonnen. Wie gewohnt erhalten Sie alle wissenswerten Informa­tionen und Termine an der Annette­schule im neuen Monatsbrief.

Beginnen möchten wir aller­dings mit einem Rückblick auf den vergangenen Monat:

Die Schulanmeldungen für das kommende Schuljahr haben stattgefunden, auch die ersten Be­ra­­tungs­gespräche bezüglich der Wahl der wei­terführenden Schulen und die Elternsprech­tage in den anderen Klassen wurden durchge­führt. Das Theater Nienkamp „Aladdin und die Wunderlampe“ musste leider aufgrund der aktuellen Coronasituation verschoben werden – aber aufgeschoben ist glücklicherweise nicht aufgehoben. Ebenso musste leider die Klassenfahrt des 4. Jahrganges, welche Anfang des Monats November stattfinden sollte, aufgrund des Teillockdowns verschoben werden. Auch hier ist zum Glück ein Ersatztermin gefunden worden. Unsere PC-Väter haben mal wieder einige Wartungsarbeiten durchgeführt und die Lernsoftware „Flex & Flo 4“ auf den Schulserver aufgespielt, vielen Dank an Herrn Stenzel. Diese wurde vom Förderverein finanziert und kann nun auf allen festinstallierten PCs in den Klassenräumen genutzt werden. Unsere Viertklässler haben eine Einweisung in iServ erhalten. IServ ist ein auf Debian basierender, kostenpflichtiger Schulserver, der den Aufbau eines Schulnetzwerks inklusive Webportal ermöglicht. In kindgerechtem Rahmen soll uns dieser u.a. bei einer evt. auftretenden, erneuten Schulschließung mehr digitale Kommunikationswege ermöglichen.

Des Weiteren haben bereits zwei schulinterne Medienworkshops für interessierte Lehrerinnen stattgefunden, die von Frau Brandt als IT-Koordinatorin angeboten wurden. Rechtzeitig zur Adventszeit wurde der Schule vom Hof Große Wöstmann in Hiltrup ein toller Weihnachtsbaum gespendet. Recht herzlichen Dank! Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an Frau Kupitz, die sich zum wiederholten Male darum gekümmert hat. Der Baum wird in der Aula aufgestellt und wird bestimmt wieder toll aussehen!            

Um den Weihnachtsbaum in der Aula zu schmücken, soll bitte jedes Kind der Schule ein Teil, einen Anhänger oder Ähnliches mitbringen und selbst an den Baum hängen, so dass unser Baum in diesem Jahr noch bunter wird als zuvor und sich jedes Kind auch entsprechend beteiligen kann. Wir freuen uns über vielfältige, gebastelte oder auch gekaufte Anhänger, bitte denken Sie jedoch daran, dass Sie nicht zu wertvollen Familienschmuck geben, da wir damit rechnen, dass einige Teile “abhanden“ kommen können.

Hinsichtlich der Verordnungen und Hygienemaßnahmen aufgrund der aktuellen Coronalage wird in diesem Schuljahr das Adventssingen, welches eigentlich jeden Montag  nach einem Adventssonntag stattfindet, ersatzlos ausfallen müssen. Wir bedauern dieses sehr, dennoch sind wir an die Vorgaben des Landes NRW gebunden. 

Das geplante Weihnachts-Schulsingen, welches am Montag, 21.12.2020 stattfinden sollte, muss aus selbigen Gründen ebenfalls entfallen.

Wie Sie sicherlich aus den Medien und unserer Schulpost erfahren haben, beginnen die Weihnachtsferien in diesem Schuljahr landesweit bereits am 21.12.2020. Somit ist Freitag, 18.12.2020 der letzte Schultag in diesem Kalenderjahr für alle Schülerinnen und Schüler der Annetteschule. Der Unterricht erfolgt an diesem Tag planmäßig in allen Klassen.

Sollte Ihrerseits ein Bedarf an Notbetreuung bestehen, haben Sie ein separates Schreiben und eine entsprechende Anmeldung für die Notbetreuung (Montag, 21.12.20 und Dienstag, 22.12.2020) unsererseits erhalten. Wir dürfen Sie freundlichst bitten, diesen Antrag bis zum 11.12.2020 auszufüllen und in der Schule abzugeben, damit wir die beiden Notbetreuungstage durchplanen können.

Erster Schultag im neuen Jahr 2021 ist Donnerstag, der 7.01.2021!

Eine wunderschöne Adventszeit, gesegnete Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 und erholsame Ferien wünschen Ihnen von Herzen

Meike Brandt, Rektorin                     Judith Lüttikhuis, Konrektorin

Termine im Dezember  2020

4.12.2020Bücherei 4. Jahrgang
ab 11.12.20202. Beratungsgespräche 4. Jahrgang
11.12.2020Bücherei Affen / Zebras
18.12.2020Bücherei Eulen / Erdm.
 Letzter Schultag (Unterricht nach Plan)
21.12.2020 – 22.12.2020Notbetreuung (nur nach Anmeldung)  
21.12.2020 – 06.01.2021Winterferien
07.01.2021Donnerstag, 1. Schultag

Neue T-Shirt-Farben!!!

Ab sofort können wieder die Schul-T-shirts des Fördervereins im Sekretariat erworben werden! Dabei sind jetzt neue Farben erhältlich, denn zu den Farben blau, grün, gelb und burgund sind jetzt noch ein knalliges pink und ein wunderschönes hellblau hinzugekommen! Vorrätig in verschiedenen Größen kosten die T-Shirts je 7,50€, Sweatshirts oder Sweatjacken in dunkelblau / navy gibt es für 17,50€ das Stück. Auch ein schönes Geschenk für jede Schultüte!

Die neuen Sweatshirts

Musikvermittlung unter der Lupe

In der vergangenen Woche war im Rahmen des Forschungs- und Musikvermittlungsprojektes Kofi´s Koffer das Duo Cantolegno bei uns zu Gast!


Bei Kofi´s Koffer handelt es sich um ein vom genannten Duo initiierten Forschungsprojekt im Bereich der Musikvermittlung/ Konzertpädagogik, das durch die Westfälische Wilhelms-Universität gefördert wird. Es soll untersucht werden, mit welchen Methoden und mit welchen Zielen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aktiv durch Mitmachaktionen in Konzerte einbezogen und so auch an klassische Musik herangeführt werden können.
Am 14. September 2019 findet ein entsprechend organisierter Thementag zum Thema Musikvermittlung und Konzertpädagogik in der WWU statt, zu dem alle Beteiligten, sowie interessierte Musiker/innen und Musikpädagogen eingeladen sind. Dort wird es nochmals Aufführungen von Kofis Koffer und Auf der Wolke des Spirion geben. Die Ergebnisse unserer Untersuchungen werden präsentiert, verschiedene Referenten, u.a. von Theatern und Musikhochschulen, halten Vorträge zum Thema und abschließend ist ein Erfahrungsaustausch in Form einer Podiumsdiskussion geplant.
Alle KInder unserer JÜL-Klassen kamen daher am Freitag in den großen Genuss, in sichtbar entspannter Form wunderschöne klassische Musik und sogar ein paar bekannte Lieder zum Mitsingen genießen zu können. So könnte Musikunterricht doch öfter aussehen, was meinen Sie?
Unter www.duocantolegno.de/deutsch/musikvermittlung/ finden Sie nähere Informationen zu den beiden Konzerten. Kofis Koffer richtet sich an Kinder im Alter von 4-9 Jahren, also an KiTas und Grundschulen, während Auf der Wolke des Spirion sich an Kinder ab 9 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, also vor allem an weiterführende Schulen (Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Berufsschulen) und außerschulische Einrichtungen, richtet.

Weihnachtswichtel-Waffeln!

Heute waren wohl die Weihnachtswichtel in der Annetteschule!


Klammheimlich haben sie sich nach unserem dritten großen Adventssingen in die Küche des Offenen Ganztages geschlichen und alle Kinder und Lehrerinnen mit frischen Waffeln überrascht!


Auf Initiative der Schulpflegschaft haben etwa 15 Eltern Unmengen an Waffeln gebacken, fleißig Puderzucker gestäubt und alle Waffeleisen so richtig zum Glühen gebracht! Kinder und Lehrerinnen haben sich gefreut und nach Herzenslust geschmaust.

Weil es unsere Weihnachtswichtel-Eltern so gut mit uns gemeint haben, sind viel mehr Waffeln entstanden, als wir Kinder an der Schule haben. Nicht schlimm…. so freut sich der Offene Ganztagsbereich ebenso sehr über die leckeren Herzen. Ein ganz herzliches Dankeschön an die fleißigen Eltern!
Und das Schönste? Die ganze Schule duftet! So kann es gut in die letzte Schulwoche gehen!

Monatsbrief 11/2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,
das Schuljahr ist in vollem Gange, die ersten Ferien sind bereits vorbei und wir bewegen uns mit großen Schritten auf die dunklere Jahreszeit zu! In den nächsten Wochen gibt es einige wichtige und interessante Nachrichten und Termine für Sie. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Annetteschule im neuen Monatsbrief November!

Der Informationsabend für die Schulanmeldungen im November hat stattgefunden, der Tag der Offenen Tür musste auf Grund der Pandemie leider ausfallen.

Ab dem 2.11.2020 beginnen wir mit den Schulanmeldungen für das kommende Schuljahr 2021/2022. Alle Kinder, die bis zum 30.09.2021 das sechste Lebensjahr vollenden, werden im kommenden Sommer schulpflichtig und müssen dementsprechend an einer Grundschule angemeldet werden. Termine zur Anmeldung an der Annetteschule erhalten Sie bei Frau Broda im Sekretariat, die Kontaktdaten können Sie dem Briefkopf entnehmen.

Die eigentlich anstehende Klassenfahrt unserer vierten Schuljahre nach Haltern wurde verschoben. Sie soll nun in der Zeit vom 11. – 13.01.2021 stattfinden. Hoffentlich!

Im Verlauf der nächsten Wochen werden außerdem die Elternsprechtage und Beratungsgespräche stattfinden. Hierzu werden Sie von den Klassenlehrerinnen informiert. Aus gegebenem Anlass können die Elterngespräche nicht in der Schule stattfinden, sondern werden telefonisch oder per Videokonferenz geführt. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrerin. Nur in absoluten Ausnahmefällen kann ein Präsenzgespräch unter entsprechenden Hygienemaßnahmen in Betracht kommen.

Am Dienstag, dem 10.11.2020, findet um 19.30 Uhr der Informationsabend für Eltern unserer Viertklässler bezgl. der Wahl der weiterführenden Schule statt. Da dieser jedoch in nicht in der Schule stattfinden kann, wird es eine Onlien-Sitzung geben, zu der Sie rechtzeitig einen Einladungslink erhalten werden.

Am Montag, dem 16.11.2020, bekommen wir hoffentlich Besuch vom Theater Nienkamp, die uns und alle Klassen mit dem Stück “Aladdin und die Wunderlampe“ bestimmt begeistern werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 6,-€, die von den Klassenlehrerinnen eingesammelt werden. Sollte es hier pandemiebedingt kurzfristige Änderungen geben, informieren wir Sie baldmöglichst.

Für die Adventszeit möchten wir in der Aula der Schule gern wieder einen großen Weihnachtsbaum aufstellen. In den vergangenen Jahren wurde uns dieser immer gespendet. Wenn Sie eine Idee haben oder jemanden kennen, der Zugang zu Tannenbäumen hat, würden wir uns über eine Meldung in unserem Sekretariat freuen. Sicherlich darf der Baum im Zweifelsfall auch eine Kleinigkeit kosten, über eine Spende freuen wir uns natürlich besonders. Vielen Dank!

Momentan sieht es nicht so aus, als ob Adventssingen stattfinden können. Das finden wir sehr schade, es lässt sich aber nicht ändern, solange geltende Bestimmungen dies ausschließen. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir Sie ebenfalls kurzfristig informieren.

Zum Schluss habe ich noch eine wichtige Erinnerung für Sie:

Gerade jetzt in der kälteren Jahreszeit werden viele Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht. Das führt dazu, dass vor allem an der Bushaltestelle vor unserer Turnhalle wieder sehr viel Autoverkehr herrscht. Ein- und ausparkende Autos, geöffnete Autotüren und aussteigende Kinder sorgen für eine sehr unübersichtliche Straßensituation. Auf Grund der schlechten Sichtverhältnisse bei Dunkelheit und vielleicht auch Regen mache ich mir große Sorgen um die Sicherheit unserer Schulkinder.

Deshalb möchte ich Sie dringend und wiederholt darum bitten, morgens einige Meter weiter bis zur St.-Bernhard-Kirche zu fahren, um Ihre Kinder aus dem Auto aussteigen zu lassen. Hier gibt es genügend reguläre Parkplätze, und der Fußweg zur Schule ist wirklich nicht weit.    

Bitte wenden Sie Ihren Wagen auch nicht vor der Schule, und bitte parken Sie auch nicht auf dem Lehrerparkplatz!Helfen Sie uns, den Schulweg Ihrer Kinder sicher zu gestalten! Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Sollten Sie weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat! Einen gemütlichen Monat November wünschen Ihnen

Meike Brandt, Rektorin                     Judith Lüttikhuis, Konrektorin

Monatsbrief 10/2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

das Schuljahr ist in vollem Gange, und wir bewegen uns mit großen Schritten auf die dunklere Jahreszeit und die ersten Ferien zu! In den nächsten Wochen gibt es neben den Ferien einige wichtige und interessante Nachrichten und Termine für Sie. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Annetteschule im neuen Monatsbrief Oktober!

Die Pflegschaftsabende haben stattgefunden, die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz haben getagt. Unsere Schulneulinge waren mit ihren Klassen das erste Mal in der Bücherei. Außerdem war unser Bezirks­polizist Herr Repgen da, und hat mit ihnen den Schulweg, bzw. das Überqueren des Albersloher Weges geübt.

Der Monat Oktober beginnt nun mit dem alljährlichen Informationsabend für Eltern schulpflichtig werdender Kinder am Donnerstag, dem 1.10.20, um 19 Uhr in unserer Turnhalle.Hier informieren wir über unsere Arbeit und unser Schulprogramm an der Annetteschule. Der Tag der Offenen Tür, der für Freitag, den 2.10.20, geplant war, muss auf Grund der geltenden Hygienebestimmungen leider ausfallen.

Aus ähnlichen Gründen kann auch kein Schulsingen stattfinden. Noch immer ist es uns nicht erlaubt, in geschlossenen Räumen zu singen.


Am Freitag, dem 9.10.20, endet die Schule planmäßig, und es geht für zwei Wochen in die Herbstferien. Die Schule beginnt wieder am Montag, dem 26.10.20, um 8 Uhr.

Am Mittwoch, dem 28.10.2020, findet unser erster pädagogischer Tag in der Schule statt. Die Kinder haben an diesem Tag keinen Unterricht. Seitens der Betreuung erfolgt eine Bedarfsabfrage.

In der ersten Novemberwoche werden dann die Schulanmeldungen für das kommende Schuljahr 2021/2022 erfolgen, Termine werden bereits jetzt über das Sekretariat vergeben.

Außerdem fahren unsere beiden vierten Klassen auf Klassenfahrt nach Haltern!

Die Eltern unserer Viertklässler sollten sich bereits folgenden Termin vormerken:

Am Dienstag, dem 10.11.2020, findet um 19.30 Uhr der Informationsabend bzgl. der weiterführenden Schulen (Sekundarstufe 1) statt. Hierzu werden Sie auch noch gesonderte Einladungen erhalten.

Zum Schluss noch einige Anliegen allgemeinerer Art:

Für den Fall einer Teil- oder Vollschließung der Schule im Rahmen der Covid19-Pandemie haben wir an der Annetteschule ein Konzept zur Durchführung von Präsenz- und Distanzunterricht erstellt. Dieses kann im Sekretariat auf Wunsch eingesehen werden. Eine Kurzübersicht erhalten Sie in schriftlicher Form, sobald diese im Kollegium verabschiedet wurde. Zu diesem Zweck haben wir von Ihnen auch die Daten zur technischen Ausstattung zu Hause erhoben. Sollten Sie diesen Zettel noch nicht wieder abgegeben haben, bitte ich Sie dringend, das zu tun! Vielen Dank.

Des Weiteren war auf der Schulpflegschaftssitzung in der vorletzten Woche die Situation der BMB-Kinder ein Thema. In diesem Zusammenhang wird sich Herr Pöppelbaum (Kinder in 4b und Affenklasse) mit einer kurzen Umfrage an Sie wenden, die ich Ihnen hiermit schon einmal ankündigen möchte.

Zum Schluss noch eine Anfrage:

Beim schulischen Fahrradtraining der Kinder kommt es immer wieder vor, dass Kinder nicht mit üben können, weil sie kein (verkehrssicheres) Fahrrad besitzen.

Wenn Sie also zu Hause Kinderfahrräder haben, die Sie nicht mehr benötigen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie diese der Schule zur Verfügung stellen könnten!

Melden Sie sich gern in unserem Sekretariat, benötigt werden vor allem auch größere Kinderfahrräder (bis 24er).

Vielen Dank!


Sollten Sie weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat! Einen wunderschönen, hoffentlich goldenen Monat Oktober und erholsame Herbstferien wünschen Ihnen

Meike Brandt, Rektorin                     Judith Lüttikhuis, Konrektorin

Termine im Oktober 2020

1.10.2020Infoabend Schulanmeldungen (19 h Turnhalle) 
2.10.2020Bücherei Affen / Zebras 
9.10.2020Bücherei Eulen / Erdmännchen 
12. – 23.10.2020Herbstferien 
28.10.2020Fortbildungstag (unterrichtsfrei!) 
30.10.2020Bücherei 3. Jg.
  2. – 6.11.2020Schulanmeldungen Schulanmeldungen       
4. – 6.11.2020
10.11.2020
Klassenfahrt 4a/4b
Infoabend Sek 1 (19.30 h)
 

Monatsbrief 09 / 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

das Schuljahr ist in vollem Gange, und wir bewegen uns mit großen Schritten auf die dunklere Jahreszeit zu! In den nächsten Wochen gibt es einige wichtige und interessante Nachrichten und Termine für Sie. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Annetteschule im neuen Monatsbrief September!

In den vergangenen Tagen haben die ersten Elternabende stattgefunden, die Kinder des dritten und vierten Schuljahres haben die Jugendverkehrsschule besucht, und unsere Viertklässler hatten zusammen mit einem Familienmitglied ein Fahrradtraining mit der Polizei. Unsere i-Dötzchen haben sich bereits ein wenig eingelebt und  – abgesehen von Corona und allen Begleiterscheinungen – erleben wir einen wunderschönen und doch vergleichsweise entspannten Schuljahresanfang.

Maskenpflicht

Die Coronabetreuungsverordnung sieht ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vor, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze
einnehmen
. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen
keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass Schü­lerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen. Dies stellt keine Veränderung für uns als Grundschule dar, da es denn bisher geltenden Bestimmungen entspricht.

Ergänzend wird klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus
Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende
textile MNB bietet.  Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB
dar. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei
denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizinischen Gründen nicht möglich ist. Dementsprechend werden die Lehrkräfte ab sofort ebenfalls eine Maske und kein Visier mehr tragen, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen.

September

Unsere Schulneulinge gehen nun im September mit ihren Klassen das erste Mal in die Bücherei. Außerdem wird unser Be-zirks­polizist Herr Repgen mit ihnen den Schulweg, bzw. das Überqueren des Albersloher Weges üben und dazu an einigen Tagen vormittags in die Klassen kommen.

Es finden außerdem noch die Elternabende in den beiden vierten Schuljahren statt, danach folgen die Schulpflegschaftssitzung und die Schulkonferenz.

Auf Grund der Vorgaben des Ministeriums und den entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen wir an der Annetteschule allerdings leider auf einige liebgewonnene Traditionen verzichten.

So kann auf Grund des allgemeinen Singverbots in geschlossenen Räumen der Schulchor bis auf weiteres nicht stattfinden. Betroffene Familien sollten bereits informiert worden sein.

Auch auf unser lauschiges Lambertusfest müssen wir in diesem Jahr leider verzichten. Hoffen wir, dass sich die Bestimmungen bald ändern und gemeinsames Feiern wieder möglich machen!

Ausblick Oktober

Der Monat Oktober beginnt mit dem alljährlichen Informationsabend für Eltern schulpflichtig werdender Kinder am Dienstag, dem 1.10.20, um 19 Uhr. Hier informieren wir über unsere Arbeit und unser Schulprogramm an der Annetteschule.


Am Freitag, dem 9.10.20, endet die Schule planmäßig und es geht für zwei Wochen in die Herbstferien. Die Schule beginnt wieder am Montag, dem 26.10.20, um 8 Uhr.


Sollten Sie weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat! Einen wunderschönen, hoffentlich sonnigen Monat September und erholsame Herbstferien wünschen Ihnen

Meike Brandt, Rektorin                     Judith Lüttikhuis, Konrektorin

Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1.09.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Annetteschule,

mussten wir Sie heute morgen im neuen Monatsbrief noch vertrösten, gibt es mittlerweile neue Informationen aus dem Ministerium bezüglich der ab dem 1.09.20 geltenden Hygieneschutzmaßnahmen für die Schulen in NRW, über die wir auf diesem Wege kurzfristig informieren möchten.

Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum
Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr
vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze
einnehmen
. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen
keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand
von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass
Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie – vor, während
oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen.
Dies stellt keine Veränderung für uns als Grundschule dar, da es denn zuvor geltenden Bestimmungen entspricht.

Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf
verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu
tragen. In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet
werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt
nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.

Ergänzend wird klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus
Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende
textile MNB bietet.  Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB
dar. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei
denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizinischen Gründen nicht
möglich ist. Dementsprechend werden die Lehrkräfte ab sofort ebenfalls eine Maske und kein Visier mehr tragen, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen.

Der Sportunterricht soll zunächst bis zu den Herbstferien in der Regel
im Freien stattfinden. Er kann in der Sporthalle stattfinden, wenn durch
den Schulträger eine mit anderen Unterrichtsräumen vergleichbare, gute
Be- und Durchlüftung der Sporthalle sichergestellt werden kann. Das werden wir für unsere Sporthalle in Absprache mit dem Träger prüfen.
Das kontinuierliche Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung über die Dauer
der gesamten Unterrichtsstunde ist für den Sportunterricht insbesondere
in den Phasen physischer Betätigung nicht vorgesehen.
Jedoch können Unterrichtseinheiten in Bewegungsfeldern und Sportbereichen, bei denen sich Körperkontakt nicht vollständig vermeiden lässt, durchgeführt werden, wenn Unterrichtssituationen hergestellt werden, die das Infektionsgeschehen verringern (z.B. Konzentration auf die Vermittlung technisch-koordinativer Fertigkeiten und situatives Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beim Helfen und Sichern).


Auch für Ganztags- und Betreuungsangebote gilt ab dem 01.09.2020 die
allgemeine Regel, dass das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für
Schülerinnen und Schüler in festen Betreuungsgruppen innerhalb der
genutzten Gruppenräume nicht erforderlich ist. Dies gilt auch für
abgegrenzte Außen- bzw. Spielflächen, wenn eine Durchmischung der
Betreuungsgruppen ausgeschlossen ist. Ansonsten besteht die Pflicht zum
Tragen einer MNB entsprechend den Regelungen im Schulbetrieb.

Für Lehrkräfte und Personal des Trägers gilt gemäß
Coronabetreuungsverordnung (§1, Absatz 5), dass vom Tragen der
Mund-Nase-Bedeckung nur abgesehen werden kann, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten werden kann.

Wenn Sie die Verordnungen kontnuierlich verfolgt haben, werden Sie feststellen, dass es für den Bereich der Grundschule nur wenige Neuerungen gibt. Sollten sich hier Änderungen ergeben, werden wir Sie zeitnah informieren.

Für weiterführenden Informationsbedarf wenden Sie sich gern an uns, vielen Dank.

Herzliche Grüße aus der Schule,

ihr Schulleitungsteam!